vergrößernverkleinern
MATTHIAS GINTER (ab 90.): Kommt für seinen verletzten Dortmunder Teamkollegen noch zu einem Kurzeinsatz. Ohne Bewertung
Joachim Löw war entsprechend bedient nach der Niederlage gegen Norwegen © getty

Joachim Löw kritisiert unbarmherzig, was ihm gegen Norwegen nicht gefallen hat. Auch die Spieler zeigen sich einsichtig.

Düsseldorf - Die deutsche Mannschaft reagiert enttäuscht auf die 0:1-Niederlage gegen Norwegen (zum Spielbericht) .

Allerdings suchen weder der Trainer Joachim Löw noch die Spieler Ausflüchte nach der Pleite im ersten Länderspiel des Jahres.

Norwegens Trainer Egil Olsen verrät indes, mit welchen Mitteln er die deutsche Mannschaft bezwang.

Bundestrainer Joachim Löw: "Die Niederlage ist nicht unverdient. Unser Spiel war zu langsam, zu behäbig und zu wenig inspirierend. Es hat an Tempo gefehlt und wir haben uns zu wenig Chancen erarbeitet. Wir werden aber unsere Lehren daraus ziehen. Die nächsten Spiele werden wir anders bestreiten."ad

Michael Ballack: "Wir haben keine gute Leistung gebracht. Wir müssen versuchen, gegen so ein Bollwerk schneller zu spielen und mehr Chancen herauszuarbeiten. Unser Spielaufbau war viel zu behäbig."

Heiko Westermann: "Wir sind für die nächsten Spiele gewarnt. Wir haben kein Mittel gefunden, die Norweger zu knacken.Wir haben uns was anders vorgenommen, wollten gut ins neue Jahr starten, das ist uns nicht gelungen. Das 1:0 darf gar nicht fallen."

Philipp Lahm: "Wir haben uns zu wenige Torchancen erarbeitet, den Ball nicht klar in den Strafraum gebracht. Norwegen hat das sehr gut gemacht, ist defensiv im 4-5-1 gut gestanden. Das müssen wir jetzt noch mehr trainieren, wie man gegen einen solchen Gegner spielt. Dafür braucht man aber mehr Zeit."

Mesut Özil: "Ich bin sehr glücklich, dass ich heute mein erstes A-Länderspiel gemacht habe. Wir haben heute leider verloren, wir waren die bessere Mannschaft, haben aber die Tore nicht gemacht."

Rene Adler: "Wir sind bitter enttäuscht. Wir wollten ein gutes Spiel machen, das ist uns nicht gelungen. Wir waren vorne nicht durchschlagskräftig genug, haben hinten zu viel zugelassen. Wir werden das Spiel noch gemeinsam mit dem Trainer analysieren."

Trainer Egil Olsen (Norwegen): "Ich habe die Leistung der Deutschen zuletzt sehr genau beobachtet. Ich habe mir die letzten drei Spiele angeschaut. Ich wusste, dass wir die sich bietende Chance konsequent nutzen mussten, denn die Deutschen sind immer langsam in Gang gekommen. Ich denke, wir haben heute verdient gewonnen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel