Die SPORT1-Reporter treffen auf ihrer Reise mit der DFB-Auswahl die Bundeskanzlerin, ein echtes Schwergewicht und eine Kultband.

Es war ein perfekter Tag für Jogis Jungs und die 10.000 deutschen Fans in der Arena Fonte Nova.

Dabei hatte man vor dem Spiel gar nicht vermutet, dass überhaupt so viele Anhänger des DFB-Teams in Salvador sein würden.

Auf der Suche nach ihnen fährt das SPORT1-Team am Morgen am Strand entlang in Richtung Innenstadt.

[image id="76b6d3f7-63a8-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Außer ein paar vereinzelten schwarz-rot-goldenen Fahnen ist aber nichts von ihnen zu sehen. Auch nicht in der Fanzone direkt neben dem Strand.

Plötzlich sehen wir sie! Knapp hundert deutsche Fans stehen auf einem kleinen Platz vor einer Kirche. Vor ihnen 30 Polizisten, im Hintergrund mehrere schwarze Limousinen.

"Angela Merkel ist drin", verrät uns einer der Sicherheitsleute (SHOP: Jetzt Fanartikel des DFB-Teams kaufen).

Wir machen schnell die Kameras bereit, und da kommt sie auch schon! Die Kanzlerin winkt in die Menge und wird mit "Angie"-Rufen gefeiert.

Als wir sie nach ihrem Tipp für das Spiel fragen, sagt Merkel: "Ich hoffe sie gewinnen, egal wie hoch."

Mit einem 4:0 hätte sie wohl auch nicht in ihren kühnsten Träumen gerechnet.

Ich knipse die Kanzlerin beim Bad in der Menge - so nahe werde ich ihr wohl nie wieder sein.

Dann steigt Merkel in den schwarzen Audi und fährt mit Eskorte zum Stadion. Auf der Tribüne geht sie mit wie ein echter Fan, reißt die Arme hoch.

Nach ihrem Besuch in der Kabine fliegt die Kanzlerin direkt nach Deutschland, für uns geht die Party in Salvador weiter.

Im Bali Beach Club lädt ein großer Reiseveranstalter zur Feier.

Calli Calmund analysiert in seiner launigen Art euphorisch den deutschen Sieg, Tänzer und Trommler sorgen für Stimmung, die in ganz Brasilien bekannte Band Chiclete com Banana (Kaugummi mit Banane) spielt auf.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23wirfuer4"]

Dann das Highlight des Abends: Extra aus Köln eingeflogen treten de Höhner auf und spielen alle ihre Karnevalshits und natürlich auch: "Wenn nicht jetzt, wann dann?!"

Das Lied war der Hit beim Wintermärchen der Handball-WM 2007, als Deutschland in Köln den Titel gewann. Sänger Henning Krautmacher gibt auf der Bühne in Salvador alles.

Als ihm eine deutsche Fahne zugeworfen wird, hält er sie in die Kamera und zeigt vier Finger genau in unsere Kamera.

#Wirfuer4 von de Höhner in Brasilien. Mehr Stimmung geht nicht.

[kaltura id="0_oaro9cgt" class="full_size" title="Calmund wie er singt und fachsimpelt "]

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel