Wer spielt in der Abwehr? Welche Rolle spielen die Reservisten? SPORT1 beantwortet vor dem Spiel gegen Ghana die wichtigsten Fragen.

[kaltura id="0_d367zdzt" class="full_size" title=""]

Vom DFB-Team berichten Thorsten Mesch, Jochen Stutzky und Markus Höhner

Fortaleza - Der WM-Auftakt ist der deutschen Nationalmannschaft durch das 4:0 gegen Portugal blendend gelungen.

Mit einem Sieg gegen Ghana (ab 20.30 Uhr im LIVE-TICKER) kann das Team von Bundestrainer Joachim Löw den nächsten großen Schritt in Richtung Achtelfinale machen.

Vor vier Jahren war es gegen die Afrikaner allerdings eng. Die DFB-Auswahl zitterte sich im dritten Gruppenspiel der WM in Südafrika zu einem 1:0, beide Nationen erreichten das Achtelfinale.

Mertesacker mahnt

"2010 hat ihnen nur der Torabschluss gefehlt. Wir müssen dieses Mal viel mehr verhindern", sagte Per Mertesacker. Damals stand das Aufeinandertreffen der Brüder Jerome und Kevin-Prince Boateng im Mittelpunkt. (BERICHT: Funkstille vor dem Bruderduell)

Dieses Mal ist nicht gesichert, dass der Ghanaer überhaupt in der Startformation seines Landes steht.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23worldcup"]

So werden vor dem Anpfiff vor allem die Temperaturen in Fortaleza interessiert beäugt. Die äußeren Bedingungen könnten für einen echten Abnutzungskampf sorgen.

"Ghana ist körperlich stärker als Portugal. Es wird ein hitziges Duell in der Wärme", meinte Mertesacker.

Wer spielt, wie heiß wird es, wer steht im Fokus? SPORT1 beantwortet die wichtigsten Fragen:

Wer spielt in der Abwehr?

Mats Hummels nahm zwar am Freitagabend am Abschlusstraining teil, aber hinter dem Einsatz des Dortmunders steht nach seiner Oberschenkelprellung weiterhin ein Fragezeichen.

[image id="e61ffe80-63a7-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Alle anderen Spieler sind fit. Auch Jerome Boateng, der wegen einer Daumenverletzung mit einer Schiene auflaufen muss (PEPSI START 11: Hier die Nationalelf selbst aufstellen).

Sollte Hummels ausfallen, könnte Jerome Boateng in der Innenverteidigung spielen und Shkodran Mustafi die rechte Seite besetzen. Für diese Variante hatte sich Löw bereits nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Hummels gegen Portugal entschieden. (SHOP: Jetzt DFB-Fanartikel kaufen).

Der Bundestrainer sagte vor dem Spiel gegen Ghana aber auch: "Es könnten Matthias Ginter oder Shkodran Mustafi in der Innenverteidigung spielen." Dann würde Boateng auf rechts bleiben.

[kaltura id="0_c6xy3bep" class="full_size" title="K pper und Zarella Mustafi soll in die Bundesliga"]

Wie heiß wird es?

In Fortaleza wird es heiß und feucht sein, die Höchsttemperatur wird am Samstag bei 31 Grad liegen, während des Spiels sollen es zwischen 25 und 28 Grad sein. Die Luftfeuchtigkeit soll knapp 80 Prozent betragen.

"Ghanas Spieler sind auch bei solchen Bedingungen in der Lage, 90 Minuten zu marschieren", sagte Löw: "Bei einem offenen Schlagabtausch wird es sehr schwierig für uns."

Deshalb müsse das Team "als Einheit auftreten, zusammen verteidigen und bei Ballgewinn blitzartig umschalten", erklärte der Bundestrainer.

Nachdem das Spiel gegen Portugal in der Mittagshitze um 13 Uhr Ortszeit angepfiffen wurde, lässt die um drei Stunden spätere Anstoßzeit auf etwas Abkühlung hoffen.

[kaltura id="0_z6sq4zp9" class="full_size" title="Ein Kampf gegen die Hitze"]

Welche Bedeutung hat die Ersatzbank?

Eine sehr große. Besonders bei diesen äußeren Bedingungen. Mindestens vier Spieler, die ebenso in der Startelf stehen könnten, werden wahrscheinlich zunächst auf der Bank sitzen: Andre Schürrle, Lukas Podolski, Miroslav Klose und Bastian Schweinsteiger.

Schürrle und Podolski sind in Top-Form. Klose zeigte im Training gute Leistungen und erzielte viele Tore. Auch Schweinsteiger ist voll einsatzbereit. Der Münchner sollte eigentlich schon gegen Portugal eingewechselt werden.

Spieler dieser Klasse einwechseln zu können - diesen Luxus hat momentan kein anderer Trainer.

Podolski voller Vorfreude:

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23worldcup"]

Auf wen muss das DFB-Team achten?

Im defensiven Mittelfeld Ghanas wartet geballte Erfahrung und Zweikampfstärke auf die deutschen Angriffe. Sulley Muntari und Michael Essien spielen gemeinsam beim AC Mailand und hauen auch schon einmal ohne Rücksicht auf Verluste dazwischen.

Offensiv sind Andre Ayew von Olympique Marseille, Stürmer Asamoah Gyan und natürlich Boateng die bekanntesten Namen.

[kaltura id="0_jtelxbrh" class="full_size" title="So tickt WM Gegner Ghana"]

Was ist mit dem "Fluch des zweiten Spiels"?

In Südafrika vor vier Jahren startete Deutschland mit einem 4:0 gegen Australien in die WM, verlor aber das zweite Gruppenspiel gegen Serbien. Bei der EM 2008 unterlag das DFB-Team nach einem souveränen 2:0 über Polen gegen Kroatien.

Beide Male musste die deutsche Mannschaft um das Weiterkommen fürchten, zweimal mühte sie sich in die nächste Runde.

Psychologisch gesehen sei die Herausforderung "genauso groß wie nach einer Auftaktniederlage", sagte Löw am Freitag: "Wir haben es ja schon erlebt, dass wir nach einem Auftaktsieg verloren haben. Heute hat Italien verloren. Wer nachlässt, der verliert", warnte der Bundestrainer.

"Wir sind gewarnt", sagte Sami Khedira: "Wir wollen nicht wieder ein Finale ums Weiterkommen haben, müssen hoch konzentriert sein."

Was ist vom Schiedsrichter zu erwarten?

Zumindest die Bayern haben gute Erinnerungen an den 39-jährigen Brasilianer Sandro Ricci. Im Dezember 2013 pfiff er das Finale der Klub-WM des FCB gegen Casablanca (2:0). Bei der WM war Ricci an einem historischen Momement beteiligt: Im Spiel Frankreich gegen Honduras (3:0) kam erstmals die Torlinientechnik zum Einsatz.

Ricci ist Beamter beim brasilianischen Ministerium für Entwicklung, Industrie und ausländische Handelsbeziehungen in seiner Heimatstadt Brasilia und seit 2011 FIFA-Schiedsrichter. Seine Assistenten Emerson Augusta de Carvalho und Marcelo van Gasse sind ebenfalls Brasilianer.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Deutschland: Neuer - Boateng, Mertesacker, Hummels (Mustafi), Höwedes - Lahm - Khedira, Kroos - Özil, Götze - Müller

Ghana: Kwarasey - Opare, Boye, Mensah, Asamoah - Essien, Muntari - Atsu, Boateng, Andre Ayew - Gyan

[kaltura id="0_xmyxigdg" class="full_size" title="Schweinsteiger Gute Miene zu keinem Spiel"]

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel