Joachim Löw hat Miroslav Klose das Vertrauen ausgesprochen, gleichzeitig von dem zurzeit glücklosen Stürmer aber eine positive Entwicklung gefordert.

Der Bundestrainer machte deutlich, dass der 30-Jährige für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele in Liechtenstein und Finnland keinen Freifahrtschein besitzt.

"So früh möchte ich mich nicht festlegen. Das hängt schon davon ab, in welcher Form er anreist und wie er trainiert", meinte Löw, der am Freitag sein Aufgebot für den Start in die WM-Qualifikation bekanntgeben wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel