Joachim Löw verteidigt die Asien-Reise der DFB-Auswahl gegen die Kritiker.

"Als wir diese Reise im vergangenen Jahr beschlossen haben, war das im Sinne der Bundesliga und auch mit der Deutschen Fußball Liga abgestimmt, weil der chinesische Markt aus wirtschaftlichen Gründen wichtig ist", sagte der Bundestrainer in einem Interview mit Journalisten der "WAZ"-Gruppe.

Zudem sei die Reise vom 26. 5. bis 3. 6. mit Spielen in Schanghai gegen China und in Dubai gegen die Vereinigten Arabischen Emirate eine "politische Entscheidung" gewesen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel