Vor dem Pokalspiel zwischen Legia und Polonia Warschau haben Hooligans Polizisten attackiert.

"Hunderte Hooligans haben die Polizei vor dem Spiel angegriffen und dabei Steine geworfen und Leuchtraketen gezündet", gab ein Polizeisprecher bekannt. Daraufhin habe man Tränengas eingesetzt.

741 Gewalttäter wurden überprüft, die polnische Nachrichtenagentur "PAP" meldete rund 300 vorübergehende Festnahmen. Verletzte oder gravierende Schäden habe es nicht gegeben.

Die Partie verlief friedlich und endete 1:1.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel