Die deutsche U-21-Nationalmannschaft bangt vor ihrem zweiten Gruppenspiel bei der EM in Schweden um den Einsatz von Mesut Özil.

Der Offensivspieler von Werder Bremen konnte das Abschlusstraining vor der Partie gegen Finnland am Donnerstag wegen Rückenproblemen nicht absolvieren.

Für den etatmäßigen Mittelfeldspieler, der wie bei der ersten Partie gegen Spanien (0:0) im Sturm agieren sollte, könnte Änis Ben-Hatira ins Team rücken. Dieser würde wahrscheinlich die linke Offensivseite übernehmen, von der aus Marko Marin in den Sturm rücken würde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel