Für Jerome Boateng legt sich Horst Hrubesch sogar mit seinem geliebten Hamburger SV an.

"Ich habe es nicht verstehen können, dass er in Hamburg auf verschiedenen Positionen ausprobiert worden ist, mal rechts, mal links, mal zentral und im Mittelfeld", sagt der Trainer der deutschen U-21-Nationalelf: "Ich glaube nicht, dass es im Sinne der Ausbildung eines Spielers ist, wenn man ihn von einer Position in die andere schickt."

Der 58-Jährige lässt über Innenverteidiger Boateng keine Diskussionen zu. "Für mich ist er unverzichtbar".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel