DFB-Präsident Theo Zwanziger fordert von den Nationalspielern intensives gesellschaftliches Engagement.

"Ich erwarte von den Spielern aller Nationalmannschaften, dass sie sich für Demokratie und Menschenwürde einsetzen", sagte Zwanziger anlässlich des 60. Jahrestags der Neugründung des Deutschen Fußball-Bundes.

Am 10. Juli 1949 wurde der ursprünglich am 28. Jan. 1900 gegründetet größte Einzelsportverband der Welt, der sich während des Dritten Reichs zum Instrument der Nazis machen ließ und 1940 auflöste, in Stuttgart erneut gegründet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel