Bundestrainer Joachim Löw hat sich gegen die Angriffe von Felix Magath zur Wehr gesetzt.

"Da wird einiges falsch dargestellt, das ist gar keine Diskussion wert. Niemals würden wir uns in die Trainingsarbeit der Vereine einmischen - nicht jetzt, nicht in der Zukunft. Und wir werden um Gottes Willen auch keine Pläne für die Vereinstrainer entwerfen!", so Löw zur "Bild-Zeitung".

Magath hatte in den vergangenen Tagen wiederholt Kritik geübt, auch an Löw. "Diese Tendenz, dass die Verbände immer mehr in die Vereinsarbeit eingreifen, muss aufhören."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel