Drei Treffer von Miroslav Klose haben der deutschen Nationalmannschaft in Finnland nicht zum Sieg gereicht.

Zwar schoss sich "Sorgenkind" Klose aus der Krise, doch offenbarte dafür die Defensive der DFB-Elf eklatante Schwächen. Dreimal ging Finnland in Führung, durch Tore von Johansson (33.), Väyrynen (43.) und Sjölund (53.). Die Deutschen zeigten jedoch Moral und kamen durch ihren Kapitän (38./45./83.) jedes Mal wieder zurück.

Klose erzielte damit seine Treffer 42, 43 und 44 und überholte damit Ehrenspielführer Uwe Seeler mit 43 Toren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel