Änis Ben-Hatira schoss die U-21-Europameister in der 87. Min. auf den 3. Platz beim Turnier um Valeri-Lobanowski-Pokal. Für Trainer Rainer Adrion, der nach der EM Horst Hrubesch beerbt hatte, war es der erste Sieg mit dem DFB-Nachwuchs.

Das betrieb mit dem 1:0 über den Iran in Borodjanka in der Ukraine Wiedergutmachung für die 1:3-Pleite im Halbfinale gegen die Türkei.

Die DFB-Auswahl musste die 2. Halbzeit zu Zehnt bestreiten, da Torwart Sven Ulreich bei seinem U-21-Debüt in der 44. Min. wegen einer Notbremse die Rote Karte sah.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel