Nach seinem ersten Pflichtspiel-Einsatz beim 2:0 in Aserbaidschan ist Mesut Özil endgültig nur noch für die deutsche Nationalmannschaft spielberechtigt.

Der Bremer Mittelfeldspieler hätte sich auch für die türkischen Auswahl entscheiden können, weil er bis dato lediglich einen Einsatz beim 0:1 im Freundschaftsspiel gegen Norwegen im DFB-Team absolviert hatte.

"Für mich war es immer klar, dass ich für Deutschland spielen will. Die Türkei stand nie zur Debatte", war für den 20-Jährigen die türkische Auswahl nie ein Thema.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel