Torhüter Tim Wiese hat sich gegen Vorhaltungen, er sei als möglicher Reservist im WM-Kader der deutschen Nationalmannschaft nur ein Unruhestifter, gewehrt.

"Es gehört als Sportler auch dazu, die Rolle der Nummer zwei oder Nummer drei zu akzeptieren, sollte ich mich nicht durchsetzen können. Das ist das Schicksal eines Torwarts - nur einer kann spielen", sagte der Werder-Bremen-Keeper in "SportBild".

Der 27-Jährige wird möglicherweise am 5. September im Länderspiel in Leverkusen gegen Südafrika erstmals von Beginn an zum Einsatz kommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel