Bundestrainer Joachim Löw kann im WM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan auf einen Einsatz von Mario Gomez hoffen.

Nach Angaben der medizinischen Abteilung hat sich der Gesundheitszustand des Bayern-Stürmers, der am Sonntag wegen Beschwerden am rechten Knie das Training abbrechen musste, über Nacht "deutlich verbessert".

Der 24-Jährige habe "noch leichte Beschwerden". Eine Kernspintomographie hatte am Sonntagnachmittag ergeben, dass bei Gomez kein schwerwiegender Schaden vorliegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel