Nationaltorwart Robert Enke erhofft sich durch eine genaue Untersuchung bei einem Internisten Klarheit über seine rätselhafte Infektionskrankheit.

"Ich bin enttäuscht, aber ich habe nicht das Gefühl, voll einsatzfähig zu sein. Ich hoffe, dass bald klar wird, was ich habe", sagte der 32-Jährige der "Bild".

Am Montag hatte der DFB mitgeteilt, dass Enke wegen eines "allgemeinen Infekts" nicht das WM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan bestreiten kann.

"Ein Hinweis auf Schweinegrippe ist ausgeschlossen", erklärte Teammanager Oliver Bierhoff.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel