Bayerns Tim Borowski hat sich verwundert über seine Nichtberücksichtigung für die jüngsten WM-Qualifikationsspiele des DFB-Teams geäußert.

"Dass ich beim ersten Länderspiel nach der EM nicht dabei war, ist nachvollziehbar aufgrund der Verletzung. Dafür habe ich eine Erklärung. Für das zweite nicht", sagte der 28-Jährige im "kicker".

Bundestrainer Joachim Löw habe jedoch keinen Kontakt zu ihm gesucht, auch nicht beim Abschiedsspiel von Oliver Kahn. Dies habe ihn zwar nicht geärgert "aber gewundert", meinte Borowski.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel