Jörg Schmadtke hat Spekulationen, nach denen Robert Enke dem deutschen Nationalteam im wohl entscheidenden WM-Qualifikationsspiel am 10. Oktober in Moskau gegen Russland definitiv nicht zur Verfügung stehen wird, zurückgewiesen.

"Robert ist kein schlechter Torhüter geworden, nur weil er vier Wochen nicht spielt. Ich finde es voreilig, wenn man ihn jetzt schon für die Partie abschreibt", so der Sportdirektor von Hannover 96.

Bei Enke waren Campylobakter-Bakterien festgestellt worden, die bei einer Magen- und Darminfektion auftreten können.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel