Das für den 18. November geplante Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Ägypten ist in Gefahr.

Den Nordafrikanern droht in der Gruppe C der WM-Qualifikation in Afrika an diesem Termin ein Entscheidungsspiel gegen Algerien. Der DFB sieht sich bereits nach Alternativen um.

"Wir haben mit Ägypten einen rechtsgültigen Vertrag. Der ägyptische Verband hat uns über die Situation in Kenntnis gesetzt. Wir prüfen nun, ob wir uns einen neuen Länderspiel-Gegner suchen müssen", sagte DFB-Mediendirektor Harald Stenger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel