Offensivallrounder Aaron Hunt hat Spekulationen über eine angeblich bevorstehende Berufung in die englische Nationalmannschaft zurückgewiesen und will weiter für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) auflaufen.

"Ich habe immer gesagt, dass ich für Deutschland spiele. Daran hat sich nichts geändert. Ich bin hier aufgewachsen und habe hier das Fußballspielen gelernt", sagte der 23-Jährige nach dem Training des Bundesligisten Werder Bremen am Montag und betonte, dass es kein Kontakt zum englischen Verband gegeben habe.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel