DFB-Präsident Theo Zwanziger ist in Berlin vom Zentralrat der Juden in Deutschland mit dem Leo-Baeck-Preis 2009 ausgezeichnet worden.

Der DFB-Chef bekam den Preis für seinen Einsatz gegen Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und Rechtsextremismus im Fußball verliehen.

Mit dem Preis, der an den Rabbiner Leo Baeck erinnert, ehrt der Zentralrat Persönlichkeiten, die sich in herausragender Weise für die jüdische Gemeinschaft eingesetzt haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel