Trotz heftiger Kritik des spanischen Rekordmeisters Real Madrid hat Portugals Nationaltrainer Carlos Queiroz Weltfußballer Cristiano Ronaldo in den Kader für die Playoff-Spiele zur WM-Endrunde 2010 in Südafrika gegen Bosnien-Herzegowina (14./18. November) berufen.

Angreifer Cristiano Ronaldo laboriert seit Wochen an einer hartnäckigen Verletzung am rechten Knöchel.

Laut des Auswahlcoaches werde der Starspieler von den Mannschaftsärzten genauestens untersucht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel