Thomas Müller muss auf sein Debüt in der Nationalmannschaft vorerst noch warten.

Der Offensivspieler des FC Bayern wird nicht wie zunächst geplant zum Kader des A-Teams für das Testländerspiel gegen die Elfenbeinküste stoßen.

Der 20-Jährige soll stattdessen bei der U 21 bleiben und nach der Partie in Nordirland an diesem Freitag auch zum Aufgebot der Junioren-Auswahl am Dienstag in San Marino gehören.

Darauf verständigte sich Bundestrainer Joachim Löw mit U-21-Coach Rainer Adrion, teilte der DFB am Donnerstag mit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel