Die deutsche Nationalmannschaft hat in FIFA-Weltrangliste einen Platz verloren und ist auf Rang sechs zurückgefallen.

Das Team von Bundestrainer Joachim Löw musste die in den WM-Playoffs gegen Bosnien-Herzegowina erfolgreichen Portugiesen vorbeiziehen lassen.

An der Spitze des November-Klassements steht Spanien. Der zuvor zweitplatzierte Europameister verdrängte Rekord-Weltmeister Brasilien vom ersten Platz.

Auf die WM-Gruppenauslosung am 4. Dezember in Kapstadt hat die neue Weltrangliste keinen Einfluss.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel