Joachim Löw hat den ewigen Kompetenz-Streit mit Matthias Sammer für sich entschieden und wird beim DFB mit Beginn des WM-Jahres 2010 noch mächtiger.

DFB-Präsident Theo Zwanziger kündigte an, dem Bundestrainer im Zuge der Vertragsverlängerung bis 2012 sämtliche Wünsche zu erfüllen. So soll der Zugriff auf die U21 künftig allein Löw obliegen - auch, um die Unstimmigkeiten mit Sammer endgültig zu unterbinden.

"Es geht um eine saubere Abgrenzung der Kompetenzen zwischen Bundestrainer und Sportdirektor", sagte Zwanziger dem Fachmagazin "Kicker".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel