Die Nationalmannschafts-Karriere von Torsten Frings ist nach einem Machtwort von Joachim Löw beendet.

Der Bundestrainer reiste mit seinem Assistenten Hansi Flick nach Bremen, um dem Werder-Kapitän im noblen Parkhotel die schon lange erwartete, aber dennoch bittere Nachricht zu überbringen.

"Dieser Schritt kommt für mich jetzt nicht völlig überraschend. Damit musste ich ja rechnen, wenn man alle Vorzeichen gesehen hat. Mir bleibt nichts anderes übrig, als das zu akzeptieren, auch wenn ich völlig anderer Meinung bin als Löw", sagte Frings.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel