Die deutsche Nationalmannschaft hat am Montagabend unerwarteten Besuch bekommen.

Sowohl während der Übungen auf dem Trainingsgelände von Bayern München an der Säbener Straße als auch bei einer Regenerationseiheit im DFB-Quartier Charles Hotel in der Münchner Innenstadt wurden durch die Nationale Anti Doping Agentur NADA jeweils zwei Spieler aus dem deutschen Aufgebot für das Länderspiel gegen Argentinien am Mittwoch in der bayrischen Landeshauptstadt kontrolliert.

Die Namen der Spieler, die sich einer Dopingkontrolle unterziehen mussten, gab der Deutsche Fußball-Bund nicht bekannt. Auf dem Bayern-Trainingsplatz hatte Bundestrainer Joachim Löw 13 Spieler zur Verfügung.

DFB-Kapitän Michael Ballack und weitere zwölf Profis, die überwiegend am Sonntag noch aktiv waren, hatten im Hotel ein speziellen Programm absolviert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel