Die deutschen Fußballerinnen haben ihre Siegesserie zu Beginn der WM-Vorbereitung fortgesetzt und stehen zum dritten Mal im Finale des Algarve Cups.

Nach den deutlichen Erfolgen gegen Dänemark (4:0) und Finnland (7:0) setzten sich die klar überlegenen Welt- und Europameisterinnen auch im letzten Gruppenspiel mühelos 5:0 (3:0) gegen China durch.

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes, die das Turnier in Portugal vor vier Jahren zum bisher einzigen Mal gewinnen konnte, trifft im Endspiel am Mittwoch auf den Olympiasieger und Weltranglisten-Ersten USA.

Gegen den Erzrivalen hatte das deutsche Team das letzte Länderspiel des vergangenen Jahres 0:1 verloren. "Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Wir haben in der Vorrunde 16:0 Tore geschossen. Das ist eine tolle Bilanz. Auch heute haben wir wieder zu Null gespielt. Das lag vor allem daran, dass wir gutes Mittelfeldpressing gespielt haben und über 90 Minuten sehr diszipliniert waren", sagte DFB-Trainerin Silvia Neid.

Vor 200 Zuschauern im Estadio Algarve in Faro erzielten Kerstin Garefrekes (2.), die überragende Anja Mittag (16./42.), Babett Peter (75.) und Jennifer Zietz (90.+2) die Tore für das DFB-Team, das beim Algarve Cup 16 Monate vor dem Beginn der Weltmeisterschaft in Deutschland die Vorbereitung auf die Titelkämpfe eingeläutet hat.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel