Die deutsche Nationalmannschaft hat sich in der Rangliste des Weltverbandes FIFA auf den fünften Platz verbessert.

Die Mannschaft von Trainer Joachim Löw zog dabei an Portugal vorbei.

Angeführt wird die Weltrangliste weiter von Europameister Spanien vor Brasilien und den Niederlanden.

Die Plätze tauschten auch die nun achtplatzierten Engländer und der zweimalige Weltmeister Argentinien (9.), der am Mittwoch auf Deutschland trifft.

Einziger Neuling respektive Rückkehrer in die Top-Ten ist Griechenland, das zwei Plätze gut machte und erstmals seit Juni 2008 wieder unter den besten Zehn der Welt zu finden ist.

Die Top 10 im Überblick: 1. Spanien 1642 Punkte, 2. Brasilien 1594, 3. Niederlande 1324, 4. Italien 1226, 5. Deutschland 1208, 6. Portugal 1201, 7. Frankreich 1171, 8. England 1109, 9. Argentinien 1087, 10. Griechenland 1074.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel