Die Trikots der DFB-Elf werden ab dem WM-Qualifikationsspiel am Samstag gegen Russland in Dortmund wieder mit den Namen der Spieler versehen sein.

Der DFB-Tross hat deshalb in Zukunft stets eine 25 Kilogramm schwere Beflockungsmaschine im Gepäck. 90 Minuten vor Anpfiff wird die Aufstellung offiziell bekanntgegeben, danach können die Zeugwarte in Aktion treten.

Die FIFA fordert bei WM-Qualifikationsspielen eine durchgehende Nummerierung von 1 bis 18 inklusive der Ersatzspieler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel