Nach einem Bericht der "Sport Bild" hat sich Kevin Kuranyi in einem Telefongespräch bei Bundestrainer Joachim Löw für seine vorzeitige Abreise vom Länderspiel gegen Russland entschuldigt.

Schalke-Manager Andreas Müller bestätigte, dass Kuranyi "sich für sein Verhalten entschuldigt habe. Das ändert aber nichts an seiner Entscheidung, aus der Nationalmannschaft zurückzutreten."

Löw hatte nach Kuranyis Fehlverhalten ohnehin erklärt, den Schalker Angreifer in Zukunft nicht mehr berücksichtigen zu wollen.

AD

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel