Für den ehemaligen Torjäger Gerd Müller steht fest: Schalkes Stürmer Kevin Kuranyi muss trotz dessen Querelen mit Bundestrainer Joachim Löw mit zur Weltmeisterschaft nach Südafrika.

"Er ist der, der derzeit Tore macht", erklärte der "Bomber der Nation" dem "Donaukurier".

Löw hätte mit dem derzeitigen Aufgebot "keine gute Mannschaft" beisammen, erklärte Müller weiter: "Und wenn der Bundestrainer so stur bleibt, bekommt er auch nicht die beste Mannschaft zusammen."

WM-Favorit ist für Müller ohnehin das brasilianische Nationalteam.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel