Der verletzte Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack ist am Montagnachmittag laut "sid" mit einem Privat-Jet in Sizilien eingetroffen und befand sich auf dem Weg ins deutsche Mannschaftsquartier, das Teamhotel Verdura Golf Spa Resort.

Am Montagmorgen hatte der 33-Jährige bei Nationalmannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt eine Kernspin-Untersuchung vorgenommen.

Dabei war ein Innenbandriss und ein Anriss der Syndesmose im rechten Sprunggelenk diagnostiziert worden. Die Blessur bedeutete das WM-Aus für den Mittelfeldspieler vom FC Chelsea.

Am Nachmittag waren bereits die vier Spieler von Pokalfinalist Werder Bremen - Keeper Tim Wiese, Abwehrchef Per Mertesacker sowie die Mittelfeldspieler Marko Marin und Mesut Özil - auf Sizilien eingetroffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel