Die deutschen Nationalspieler Philipp Lahm und Mesut Özil begleiten die sogenannten kickHIV!-Aktionstage als Botschafter. "Durch den Fußballsport kann man junge Menschen überall auf der Welt ansprechen und sie über Aids und Aids-Prävention aufklären", sagte Bayern-Star Lahm.

Die Continental AG als offizieller Sponsor der WM in Südafrika stellt der Hilfsorganisation Go Ahead! 5000 Euro für das Projekt zur Verfügung.

Die Mittel werden vom 28. bis 30. Mai 2010 deutschlandweit für die Aktionstage eingesetzt, an denen in ganz Deutschland durch gemeinnützige Aktionen Spenden für ein konkretes Aids-Aufklärungsprojekt in Südafrika gesammelt werden.

Die Hilfsorganisation möchte die erhöhte Aufmerksamkeit für das südliche Afrika im Zuge der ersten WM auf dem schwarzen Kontinent gezielt nutzen, um auf die Aids-Problematik unter jungen Südafrikanern hinzuweisen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel