Joachim Löw hatte am Sonntag bei seinem ersten öffentlichen Auftritt während des WM-Trainingslagers der deutschen Nationalmannschaft in Südtirol ein Sonderlob für Lukas Podolski parat.

"Ich erlebe ihn auf und neben dem Platz in guter Stimmung. Er ist sehr kommunikativ, auch innerhalb der Mannschaft - das ist bei ihm immer ein gutes Zeichen. Wir haben bisher gesehen, dass er körperlich in einer guten Verfassung ist, er hat viel Dynamik und viel Drang zum Tor. Er ist ein Spieler, der Spiele mitentscheiden kann, weil er auf dem Platz entscheidende Dinge tut. Lukas wird bei der WM explodieren", sagte der Bundestrainer nach den ersten drei Trainingseinheiten in Girlan über den zuletzt kritisierten Kölner.

Zudem brach Löw auch noch einmal eine Lanze für Miroslav Klose von Bayern München, der ebenso wie sein früherer Sturmpartner Podolski eine schwache Saison gespielt hat.

"Bei Miro weiß ich, dass ich immer großes Vertrauen in ihn haben konnte. Er hat das Vertrauen immer in Qualität zurückgezahlt. Er muss in den nächsten Tagen viel arbeiten. Ich weiß, dass Miro ein Spielverhalten und eine Qualität hat, die wichtig für uns sein können", so der 50-Jährige.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel