Urs Siegenthaler sammelt in den kommenden Wochen fleißig Meilen.

Der Chefscout der deutschen Nationalmannschaft, der sich zurzeit noch im DFB-Trainingslager in Südtirol befindet, wird ab der kommenden Woche die deutschen Gruppengegner Australien, Ghana und Serbien bei deren letzten Länderspielen vor dem WM-Start in Südafrika live unter die Lupe nehmen und dann erst am Kap mit seinen genauen Analysen wieder zum DFB-Team stoßen.

Unter anderem besucht der Schweizer die Spiele der Serben am 29. Mai gegen Neuseeland in Klagenfurt und am 3. Juni gegen Polen in Kufstein.

Zudem ist Siegenthaler möglicherweise auch am 5. Juni bei der WM-Generalprobe des zweiten deutschen Gruppengegners gegen Kamerun in Belgrad vor Ort.

Am selben Tag bestreitet allerdings auch Ghana sein letztes Länderspiel vor der WM gegen Lettland im englischen Milton Keynes statt.

Zuvor testet der letzte deutsche Gruppengegner noch am 1. Juni in den Niederlanden gegen die Oranjes.

Deutschlands Auftaktgegner Australien bestreitet sein letztes Vorbereitungsspiel gegen die USA ebenfalls am 5. Juni in Roobeport, sodass sich Siegenthaler an diesem Tag in Absprache mit Bundestrainer Joachim Löw entscheiden muss, wo er live vor Ort ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel