Einen Tag nach seiner Ankunft im DFB-Trainingsquartier in Girlan in Südtirol hat sich Thomas Müller bei einem Sturz mit dem Mountainbike eine Platzwunde am Kinn und Schürfwunden am Knie zugezogen. "Er ist am Kinn bereits genäht worden. Knochen- oder Muskelverletzungen liegen nicht vor."

Unterdessen sind am Mittwoch gegen 11 Uhr sechs Kontrolleure der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) unangemeldet im Hotel Weinegg erschienen. 14 Spieler der Auswahl wurden ausgelost, um sich einem Dopingtest zu unterziehen.

Eine halbe Stunde später trafen die letzten drei Kadermitglieder Bastian Schweinsteiger, Jörg Butt und Philipp Lahm in Südtirol ein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel