Die Horrormeldungen über das deutsche WM-Quartier in Südafrika reißen nicht ab, aber der DFB gab am Donnerstag Entwarnung. "Wir bleiben ganz gelassen und sind sicher, dass wir am 7. Juni wie geplant unser WM-Quartier beziehen können", sagte DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach am Donnerstag.

Der 59-Jährige räumte aber ein, dass man beim Verband über Probleme zwischen dem Hotelier und den Behörden in Johannesburg Bescheid wisse.

"Uns sind die Probleme bekannt, die es zwischen dem Besitzer und den Behörden gibt. Wir vertrauen aber der FIFA und der für die Hotels zuständigen Agentur Match, die uns beide versichert haben, dass wir wie geplant unser Quartier beziehen können", sagte Niersbach.

Der DFB-Tross startet am 6. Juni von Frankfurt/Main aus nach Johannesburg, wo er am 7. Juni eintrifft. Im Laufe des Vormittags soll dann das Mannschafts-Quartier Velmore Grande in der Provinz Gauteng nahe Pretoria bezogen werden, das vom DFB bis zum 12. Juli gebucht worden ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel