Die Entscheidung in der Kapitäns- und Torhüterfrage bei der deutschen Nationalmannschaft ist auf Freitag vertagt worden.

Wie der DFB am Donnerstag im WM-Trainingslager des dreimaligen Weltmeisters in Südtirol mitteilte, wird Bundestrainer Joachim Löw einen Tag vor dem Länderspiel der DFB-Auswahl am Samstag in Budapest gegen Ungarn bekannt geben, wer bei der WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) Nachfolger des verletzten Kapitäns Michael Ballack wird und anstatt des ebenfalls angeschlagenen Rene Adler am Kap die Nummer eins sein wird.

Als Kapitän wird der Münchner Philipp Lahm favorisiert, neue Nummer eins soll der Schalker Manuel Neuer werden. Löw ließ ausrichten: "Wir werten diese Einschätzungen als reine Spekulationen. Es kann so sein, es muss aber nicht so sein."

Zudem ließ der Bundestrainer am Donnerstagmittag mitteilen, dass "in der Kapitäns- und Torwartfrage bis zur Sekunde noch mit keinem Spieler gesprochen" worden sei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel