Zwei Ex-Nationalspieler fällen ein verheerendes Urteil über Mario Gomez. Im Audi Star Talk erklärten Toni Schumacher und Thomas Berthold übereinstimmend, dass der Bayern-Stürmer bei der WM in Südafrika nichts verloren habe.

Schumacher: "Gomez hat sehr oft auf der Bank gesessen. Und wenn er dann gespielt hat, hat er nicht gut gespielt. Deshalb ist Gomez für mich der Kandidat, zu dem man sagen muss: Du musst zu Hause bleiben."

Auch Thomas Berthold würde eher Miroslav Klose und Stefan Kießling dem Bayern-Stürmer Mario Gomez vorziehen.

Berthold: "Gomez ist ein ähnlicher Spielertyp wie Miro Klose oder Stefan Kießling. Er tut sich aber unheimlich schwer, wenn er von der Bank kommt. Er braucht lange, bis er auf Betriebstemperatur ist. Ich muss sagen, wenn ich in der Situation von Joachim Löw wäre, dass ich Gomez streichen würde - anstelle von Kießling oder Klose."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel