Die Zukunft von Bundestrainer Joachim Löw nach der Weltmeisterschaft ist weiterhin offen.

"Wir haben gesagt, dass wir uns nach der WM zeitnah zusammensetzen werden. Eine Entscheidung fällt erst nach dem Turnier, daran hat sich nichts geändert. Momentan ist das kein Thema für mich, nach der WM ist alles möglich", sagte Löw zwei Tage vor dem WM-Auftakt in Durban gegen Australien.

Entsprechend wies er auch Gerüchte zurück, wonach seine Entscheidung, den nach der WM auslaufenden Vertrag zu verlängern, bereits feststehe: "Das ist völlig aus der Luft gegriffen. Ich konzentriere mich jetzt voll auf die WM, danach sieht man weiter."

Die Voraussetzungen für eine Fortsetzung seiner Arbeit scheinen zumindest wieder gegeben. Er habe sich zuletzt mehrmals mit DFB-Präsident Theo Zwanziger ausgetauscht.

"Das Vertrauensverhältnis ist wieder intakt. Wir haben uns ausgesprochen. Beide Seiten haben Bereitschaft gezeigt, einzusehen, dass sie Fehler gemacht haben. Der Präsident hat mir immer den Rücken gestärkt", sagte Löw.

Zwanziger hatte am Donnerstag zum wiederholten Male erklärt, "dass ich alles in meiner Macht stehende tun werde, um den Vertrag mit Joachim Löw nach der WM zu verlängern. Dieser Wunsch ist unabhängig von einer Platzierung."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel