Lukas Podolski hat im deutschen WM-Auftaktspiel gegen Australien das 1:0-Führungstor in Durban erzielt und damit sein Trefferkonto für die DFB-Auswahl auf 39 erhöht.

Der Kölner hat damit genauso viele Tore im Nationalteam wie in der Bundesliga erzielt. Im deutschen Fußball-Oberhaus benötigte er allerdings 149 Begegnungen, gegen Australien bestritt "Prinz Poldi" sein 74. Länderspiel.

Der 25-Jährige rangiert damit nur noch drei Treffer hinter dem verletzten DFB-Kapitän Michael Ballack (42 Tore). Podolski belegt in der ewigen DFB-Torjägerliste den neunten Platz. Spitzenreiter ist weiterhin Gerd Müller mit 68 Toren in 62 Länderspielen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel