Bastian Schweinsteiger kann auch zwei Tage vor dem zweiten WM-Vorrundenspiel gegen Serbien nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Der Mittelfeldspieler werde wegen eines Infekts der oberen Atemwege weiter geschont, erklärte Co-Trainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz am Mittwoch.

Dennoch geht der Trainerstab weiter fest von einem Einsatz des Bayern-Stars aus, der auch am Abschlusstraining am Donnerstag in Port Elizabeth teilnehmen soll.

Ohnehin wird voraussichtlich die gleiche Startelf wie beim 4:0 gegen Australien auflaufen. "Große Änderungen sind für das Serbien-Spiel nicht vorgesehen. Die Baustellen sind fast alle geschlossen", sagte Flick.

Der Auftakterfolg sei nun abgehakt, die Konzentration richte sich nur noch auf den nächsten Gegner.

"Australien war kein Maßstab", so Hansi Flick. "Wir legen alle Konzentration auf das Serbien-Spiel. Das ist ein anderes Kaliber.?

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel