Rudi Völler schätzt die aktuelle deutsche Nationalmannschaft stärker ein als das Team des Vize-Weltmeisters von 2002.

"Philipp Lahm hat recht, wenn er sagt, dass es die beste Mannschaft seit 2004 ist. Ich würde sogar noch weitergehen. Ganz klar ist die aktuelle Mannschaft auch besser als die von 2002. Sie verfügt über eine höhere fußballerische Qualität", sagte der frühere DFB-Teamchef, der vor acht Jahren in Yokohama mit der DFB-Auswahl das WM-Finale gegen Brasilien 0:2 verloren hatte.

Der Weltmeister von 1990 traut dem Team von Joachim Löw bei der WM in Südafrika nach dem Traumstart gegen Australien (4:0) noch eine Menge zu.

"Der Auftakt hat bestätigt, dass mit uns zu rechnen ist, die anderen müssen uns erst mal schlagen. Bisher waren alle Spiele ein bisschen enttäuschend, mit Ausnahme des deutschen Spiels und des Spiels der Argentinier", sagte Völler, für den aber nach wie vor Europameister Spanien und Rekord-Weltmeister Brasilien die Top-Favoriten sind.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel