Bundesliga-Profi Steven Cherundolo von Hannover 96 hat trotz der 0:1-Niederlage Deutschlands gegen Serbien keine Lust auf ein mögliches WM-Achtelfinale gegen das DFB-Team.

"Deutschland wäre natürlich ein Highlight. Ich lebe in Deutschland und habe eine deutsche Frau, die ich sehr liebe", sagte der US-Außenverteidiger nach dem 2:2 gegen Slowenien: "Aber Deutschland hat eine gute Mannschaft, und ich will weit kommen in diesem Turnier. Deshalb können wir von mir aus lieber gegen jemanden anders spielen."

Eine Spitze gegen den Vize-Europameister ließ dann Cherundolo dann nach dem zweiten Unentschieden seines Teams aber doch noch los. "Wir haben hier noch nicht verloren. Das kann Deutschland nicht von sich behaupten", sagte er schmunzelnd.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel