Toni Kroos fühlt sich für einen Einsatz in der Startelf gegen England bereit. Gegen Ghana feierte der Bayern-Rückkehrer in den Schlussminuten für den angschlagenen Bastian Schweinsteiger seine WM-Premiere. "Darauf habe ich gewartet und hingearbeitet", sagt der mit 20 Jahren jüngste DFB-Akteur: "Nun hoffe ich, dass ich noch das eine oder andere Mal zum Einsatz kommen werde."

Womöglich schlägt schon im Achtelfinale seine große Stunde. "Er ist sicherlich die erste Alternative", meinte Co-Trainer Hansi-Flick. Und Bundestrainer Joachim Löw ergänzte: "Toni hat großes Selbstvertrauen. Nach seiner Einwechslung gegen Ghana hat er gezeigt, dass er da ist."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel