Bundestrainer Joachim Löw muss im WM-Achtelfinale gegen England auf Stürmer Cacau verzichten. Der Stuttgarter zog sich im Training eine Bauchmuskelzerrung zu. "Die Verletzung lässt einen Einsatz nicht zu", sagte Teammanager Oliver Bierhoff am Samstag vor der Abfahrt nach Bloemfontein. Im Sturm wird nach dem Ausfall von Cacau Miroslav Klose nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre wieder in die Startelf zurückkehren.

Fraglich ist nach wie vor, ob die angeschlagenen Bastian Schweinsteiger und Jerome Boateng einsatzfähig sind. Beide sollten sich am Samstagnachmittag beim Abschlusstraining in Bloemfontein einem Härtetest unterziehen. "Dann werden wir sehen, ob sie ihre Verletzungen auskuriert haben und 100 Prozent fit sind", meinte Bierhoff.

Am Freitag absolvierten Schweinsteiger, der an einer Muskelverhärtung im Oberschenkel laboriert, und Boateng (Wadenverhärtung) im Teamquartier Velmor Grande eine Laufeinheit "unter ärztlicher Aufsicht" (Bierhoff). Sollte Schweinsteiger im Klassiker gegen den Erzrivalen ausfallen, wäre der künftige Münchner Toni Kroos wohl erste Wahl.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel