Joachim Löw sieht die deutsche Nationalmannschaft im WM-Viertelfinale am Samstag als Außenseiter, aber keinesfalls chancenlos.

"Argentinien ist der WM-Favorit überhaupt", sagte der Bundestrainer auf der Pressekonferenz am Mittwoch.

"Auch dieses Mal wird das Spiel enorm von Einsatz und guten Offensivspielern auf beiden Seiten geprägt sein. Ich erwarte ein unglaublich enges Spiel.?

Und weiter meinte Löw: "Gegen Argentinien darf man sich nicht viele Fehler erlauben. Die bestrafen sie eiskalt. Aber wir haben auch Schwachstellen bei den Argentiniern gefunden."

Die DFB-Auswahl wird bereits einen Tag früher als geplant am Donnerstagabend nach Kapstadt fliegen und dort dann den verletzten Kapitän Michael Ballack treffen.

Fraglich für die Partie ist weiterhin Cacau, der nach seiner Bauchmuskelzerrung vor einer Woche frühestens am Freitag beim Abschlusstraining wieder dabei sein kann.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel