Bundestrainer Joachim Löw muss im WM-Viertelfinale in Kapstadt gegen Argentinien wohl weiter auf Stürmer Cacau verzichten.

Der Stuttgarter konnte wegen seiner Bauchmuskelzerrung auch am Mittwoch noch nicht trainieren, nachdem er bereits beim 4:1 gegen England im Achtelfinale am vergangenen Sonntag nicht zur Verfügung gestanden hatte.

"Wir werden am Freitag noch einmal testen, ob es geht. Es sieht aber nicht so gut aus", sagte Löw am Mittwoch im deutschen WM-Quartier in Erasmia vor den Toren Pretorias. Alle anderen 22 Akteure sind für den Klassiker gegen die Gauchos fit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel