Bundestrainer Joachim Löw hat seine Ersatzspieler vor dem WM-Viertelfinale in Kapstadt gegen Argentinien ausdrücklich gelobt. "Die Mannschaft lebt davon. Sie sind alle in guter Form, üben im Training Druck aus und verhalten sich immer vorbildlich. Ich möchte mich bei diesen Spielern für ihren unglaublichen Willen bedanken, weil ich weiß, dass es nicht immer einfach für sie ist", sagte Löw.

Es sei für ihn als Trainer "ein gutes Gefühl, dass ich weiß, dass von der Bank immer Tempo in unser Spiel kommt. Die Spieler brauchen keine Eingewöhnung", führte der 50-Jährige weiter aus.

In den bisherigen vier Turnierspielen in Südafrika sind neben den beiden Torleuten Tim Wiese und Jörg Butt nur die beiden Abwehrspieler Serdar Tasci und Dennis Aogo aus dem 23-köpfigen Kader noch nicht zum Einsatz gekommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel